Team

Julia Auf der Maur

Jahrgang 1993, lebt seit 2019 in Leipzig und studiert dort Theaterwissenschaft im Master. Davor lebte sie in Erlangen und absolvierte ihren Bachelor in Theater und Medienwissenschaften und Soziologie. In ihrer Freizeit organisierte sie Projekte wie das Internationale Theater Festival „ARENA… der jungen Künste“ mit. Nach ihrem Bachelor arbeitete sie als Praktikantin im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in verschiedenen Kulturbereichen.

Jemina Coletta

Jahrgang 1995, wuchs in Gießen auf, seit einem Schulpraktikum wurde sie im dortigen Stadttheater aktiv und spielte bei mehreren Produktionen des Jugendclubs mit, sowie als Statistin bei einer Opernproduktion. Nach dem Abitur verbrachte sie ein halbes Jahr in Süd-Ostasien und begann anschließend ein FSJ-Kultur in der Waggonhalle in Marburg. Seit Oktober 2016 studiert sie Theaterwissenschaft in Leipzig. Seitdem wirkte sie bei kleinen Projekten der Performancegruppe Friendly Fire mit und arbeitete 2017 als Helferin bei der euro-scene. Seit 2018 ist sie Mitglied des Werkstattmacherteams.

Anna Elisabeth Diepold

Jahrgang 1995, ist im Münchner Umland aufgewachsen und 2014 nach Leipzig gezogen. Neben einem Studium der Kulturwissenschaften absolvierte sie eine tanzpädagogische Ausbildung an der Tanz-Zentrale Leipzig. Von 2015-2020 war sie aktives Mitglied der Company des Leipziger Tanztheaters und kreierte dort auch eigene Kurzchoreografien. Freie Mitarbeit als Dramaturgin für Stefanie Schwimmbeck und Juliette Rahon sowie als Dramaturgieassistentin für das Leipziger Ballett. 2019 war sie Teilnehmerin des Wettbewerbs „Das beste deutsche Tanzsolo“ der euro-scene Leipzig.
Seit Oktober 2019 unterstützt sie das Werkstattmacherteam.

Valle Doering

studierte freie Medienkunst an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe, sowie an der Musikakademie Island in Reykjavik. Er arbeitet in Kontexten von Theater und Film und lebt in Leipzig.

Laila Grümpel

Jahrgang 1996, wuchs in Würzburg auf. Nach dem Abitur und einem halben Jahr in Neuseeland, absolvierte sie ein viermonatiges Praktikum am Würzburger Off-Theater „theater ensemble“ und betreute dort zahlreiche Produktionen und war auch selbst auf der Bühne aktiv. Seit Oktober 2016 studiert sie Theaterwissenschaft und Kulturwissenschaft an der Universität Leipzig und engagiert sich seit Januar 2017 beim Werkstattmacher e.V. vor allem im Bereich der Produktionsbetreuung und Öffentlichkeitsarbeit. Momentan arbeitet sie im LOFFT – DAS THEATER als Praktikantin, ebenfalls in der Öffentlichkeitsarbeit und Produktionsorganisation.

Athalja Jelena Haß

Jahrgang 1997, 2014 – 2016 lebte sie in Sligo, Irland um dort ihren Schulabschluss zu erwerben. 2015 fing sie an bei Arri Rental, einem Kameraverleih in Berlin, zu arbeiten. Kurz darauf machte sie ein Kamerapraktikum bei der Filmgalerie 451, Berlin für den Film „Continuity“ von Omer Fast. Ende 2015 assistierte sie bei den Salzburger Festspielen und machte dann 2016 eine langfristige Kameraassistenz bei der deutschen Fernsehserie „Babylon Berlin“. Kurz vor Beginn ihres Bachelorstudiums der Theaterwissenschaft in Leipzig assistierte sie noch Anfang 2017 im Bereich Regie am Deutschen Theater Berlin. Dort arbeitete sie erneut im Frühjahr 2018, doch diesmal im Bereich Dramaturgie.

Marie Krings

Jahrgang 1996, wuchs in Mainz auf. Sie hospitierte 2016 am Darmstädter Staatstheater in der Produktion Faust bei Bettina Bruinier und fing kurz darauf an Theaterwissenschaft und Ethnologie an der Universität Leipzig zu studieren. Marie assistierte der Festivalleitung des Off Europa Festivals 2017, 2018 und 2019, betreute im November 2017 die Produktion five easy pieces von Milo Rau (euro-scene Festival) und hospitierte anschließend in der Dramaturgie/Regie in der Produktion König Ubu / Ubus Prozess bei Claudia Bauer am Schauspiel Leipzig. Im Frühjahr 2018 absolvierte sie ein dreimonatiges Praktikum am LOFFT – DAS THEATER in der Produktions-, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Seit Sommer 2018 ist sie Mitglied des Werkstattmacher e.V. und arbeitet zudem im Abenddienst des LOFFT. Im Frühjahr 2019 entwickelte und arbeitet sie mit Jan Müller an ihrem ersten eigenen künstlerischen Projekt Kafka – Fragmente aus Heften und losen Blättern als Dramaturgin und Produktionsleitung. Seit 2020 arbeitet sie als Produktionsleitung für das Off Europa Festival (#identitätpolska).

Pia Martz

Jahrgang 1995, gebürtig aus Kassel, hat von 2015 bis 2020 Kunstgeschichte und Theaterwissenschaft an der Universität Leipzig studiert und hat im Oktober 2020 ihren Master in Kunstwissenschaften an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle begonnen. Sie hat Praktika am Maxim Gorki Theater Berlin, beim vom Schauspiel Leipzig ausgerichteten Festival 4+1 und in der Musiktheaterpädagogik der Oper Halle gemacht. Von September 2018 bis Februar 2019 hat sie in Vilnius, Litauen gelebt und über den Freiwilligendienst kulturweit in der Kultur- und Sprachabteilung des dortigen Goethe-Instituts gearbeitet. Über das Goethe-Institut hat sie außerdem an der Weiterbildungsreise „Postkoloniales Erbe“ im März 2019 teilgenommen.

Sarah Peglow

Jahrgang 1986, in Prenzlau und Berlin aufgewachsen. 2005-2007 war sie Mitglied der Freien Theatergruppe „Aufgezogen-Ausgezogen“ in Berlin unter der Leitung von Tim Tonndorf. Am Theater unterm Dach Berlin hospitierte sie 2005 bei der Regisseurin Anja Gronau bei der Produktion „Leni Riefenstahl – eine Subjektive“. Sie studiert seit Oktober 2007 Theaterwissenschaft an der Universität Leipzig. 2009 hospitierte sie bei der euro-scene Leipzig und engagiert sich seither beim Werkstattmacher e.V. am LOFFT – DAS THEATER in Leipzig u.a. in den Bereichen Homepage- und Emailbetreuung, Finanzen und Projektmittelakquise und Produktionsbetreuung. Des Weiteren arbeitete sie als studentische Hilfskraft am Institut für Theaterwissenschaft und als wissenschaftliche Hilfskraft im StiL-Projektmanagement an der Universität Leipzig und absolvierte 2011/2012 einen einjährigen Auslandsaufenthalt in Frankreich. Seit Juli 2018 ist sie Teil des künstlerischen Leitungsteam am WUK Theater Quartier in Halle und verantwortet den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Programmplanung mit. Sie war 2020 Teilnehmerin der 3. Akademie für Performing Arts Producer.

Christoph Püngel

Jahrgang 1990, wuchs in Stuttgart auf und studierte von 2011–2018 Theaterwissenschaft an der Universität Leipzig. Als Regieassistent und Abendspielleiter war er für zwei Spielzeiten an den Schauspielbühnen in Stuttgart engagiert und arbeitet parallel zum Studium als freier Regieassistent, u. a. auch bei Tournee- und Gastspielproduktionen. Er ist Chronist und Archivar der Augsburger Puppenkiste, leitet Theaterworkshops für Kinder und Jugendliche und ist Mitbegründer, Produktionsleiter und Lichtgestalter des Leipziger Theaterkollektivs Compania Sincara, das sich durch seine Arbeit mit Masken und Figuren auszeichnet. Seit August 2016 verstärkt er das Werkstattmacherteam und ist u. a. für die Betreuung der Homepage zuständig.

Chiara Stohrer

Jahrgang 1997, lebt seit fast 2 Jahren in Leipzig. Zunächst studierte sie Kunstgeschichte, wechselte dann aber zur Theaterwisenschaft. 2018 war sie Praktikantin im LOFFT – DAS THEATER und ist nun frisch dem Team der Werkstattmacher*innen beigetreten.

Ehemalige

Lisa Ahrens
Vasiliki Bara
Hannah Baumann
Mona-Magdalena Bittner
Christine Böhm
Lukas Bugiel
Franziska Eisele
Barbara Feilen (geb. Stößel)
Liljan Halfen
Franziska Hilde Frank
Jeannette Franke
Lene Grösch
Maike Gromm


Eva-Maria Glitsch
Rahel Häseler
Alexandra Hennig
Mirjam Hildbrand
Ronja Kary
Hanna Kneißler
Barbara Kraus
Veronika Lechner
Anne-Cathrin Lessel
Clara Probst
Sarah Reimann
Annemarie Saß


Julia Schlesinger
Hannah Spielvogel
Sarah Trilsch
Kora Tscherning
Christine van Haaren
Anna Volkland
Manuel Wagner
Maria Edith Wendland
Diana Wesser
Annkathrin Wick
Anna Wille
Helena Wölfl