ANN∆

Klemens Hegen
23. – 25. NOVEMBER 2015
20 Uhr
Werkstattbühne

Ich fließe, ich schwappe über, bin außer mir, bin in mir, fremde Stadt, du, der aussieht
wie du, der aber nicht ich bin. Lampions und Holzbänke. Weiße, halbdurchsichtige Kleider. Aufgeschürfte Knie. Fühle das Klirren der Kieselsteine in meinen Taschen. Sie ins Feld werfend. Wachsend zu Felsen. Gebückte Menschen, zu groß für die niedrigen Zimmer. Sie beten, Musik kommt von weither, vom anderen Ende der Stadt. Ich fliege. Ich tanze. Ich bin verrückt sagt sie und schiebt mich in einem Krankenbett durch einen dichten Wald.

ANN∆ macht sich auf die Suche, was das ist, ein Traum und ob unsere Träume eigentlich noch uns gehören. In einem Geschäft werden Träume verkauft, aber wie bezahlt man einen Traum

KONZEPT & REGIE Klemens Hegen
MIT Felix Fonseca Kerkhoff, Elisa Oehme
DRAMATURGIE Stephanie Wagner
BÜHNE Felix Lindner, Till Hausotte
KOSTÜME Joana Metzner
LICHT Chris Gaidzik SOUND Otto Jentzsch
REGIEASSISTENZ Frederike Maas
WERKSTATTMACHERINNEN Liljan Halfen, Anne-Cathrin Lessel

Eine Produktion von Klemens Hegen in Zusammenarbeit mit Werkstattmacher e.V. und LOFFT – DAS THEATER. Gefördert von der Stadt Leipzig, Kulturamt.
http://werkstatt-lofft.de

DSC_1409 DSC_1484  DSC_1508 DSC_1517 DSC_1541 DSC_1524