LET’S BE QUINGS

AKADEMIE DER ZEITGENÖSSISCHEN VERZWEIFLUNG (HILDESHEIM)
WERKSTATT PLUS
20. – 22. März 2023
20:00 Uhr

Drag, Stand-up-Comedy und Aktivismus: Zwei chronisch kranke Körper suchen nach Möglichkeiten des Empowerments im Spätkapitalismus.

LET’S BE QUINGS ist die erste gemeinsame Arbeit von Carina Ellis Kluge und Theodora Brad. Es ist eine intermediale, autobiographische und künstlerische Forschung und Performance-Entwicklung, in der die beiden ihre eigene Drag Persona entwerfen und erproben. Auf der Bühne wird der Transformationsprozess des Drag mit persönlichen Erzählungen, TikTok-Trends, Elementen aus Stand-up-Comedy und queerfeministischem Aktivismus verwoben.

Ausgehend von dem gemeinsamen Vorhaben „Lass uns QUINGS sein“ werden die Darstellungsformen des Drag als Form der nicht-binären Gender Expression und als Tool für die Dekonstruktion von Gender überprüft. Vor diesem Hintergrund werden auch die Relationen von queerem Empowerment, Freund*innenschaft und Allyship, sowie Community und Care verhandelt.

Carina Ellis Kluge (they/them) und Theodora Brad (sie/keine) haben gemeinsam das theoretisch-praktische Studium der Theater- und Medienwissenschaften an der Stiftung Universität Hildesheim begonnen und sind inzwischen seit über sieben Jahren befreundet. Neben ihren Kenntnissen aus der Antidiskriminierungs- und Bildungsarbeit, betrachten sie ihre Lebenserfahrung(-en) als queere Personen, die mit chronisch kranken Körpern leben, als prägend für ihre Zusammenarbeit.

Im Zuge der Recherche zu Drag als Kunstform und als Alltagspraxis fanden sie heraus, dass es sogenannte QUINGS als nicht-binäre Form des Drag gibt. Sie legen großen Wert auf die Transparenz ihres Forschungsprozesses und wollen in der Aufführung verhandeln, welche Hürden und Barrieren sie in der queeren Community im deutschen Spätkapitalismus erleben und wie eine Praxis des queeren Empowerments aussehen kann.

Ab 14 Jahren.

Bitte beachtet unsere aktuell geltenden Hygienemaßnahmen.

IDEE + KONZEPT + PERFORMANCE Theodora Brad & Carina Ellis Kluge
MENTORING Mono Welk
WERKSTATTMACHER*INNEN Anna Schubert, Immanuel Jork
FOTO Carina Ellis Kluge
PUBLIKUMSGESPRÄCH Junis Gesche

Im Anschluss an die Premiere am Montag, den 20.3. findet die Premierenparty im Pixi (Georg-Schwarz-Straße 3, 04177 Leipzig) ab 22 Uhr statt.

Am Dienstag, den 21.03. findet nach der Vorstellung ein moderiertes Publikumsgespräch statt.

Eine Produktion von Carina Ellis Kluge und Theodora Brad in Zusammenarbeit mit Werkstattmacher e. V. und LOFFT – DAS THEATER. Gefördert von der Stadt Leipzig, Kulturamt.

Termine & Tickets:
LOFFT, Studio – 20.03.2023, 20:00 Uhr | Tickets | im Anschluss Premierenparty

LOFFT, Studio – 21.03.2023, 20:00 Uhr | Tickets | im Anschluss Publikumsgespräch

LOFFT, Studio – 22.03.2023, 20:00 Uhr | Tickets

9 EURO Regulär / 6 EURO Ermäßigt

Cookie Consent mit Real Cookie Banner